27.10.2015, von Jan-Dirk Singenstreu

Feuer in Tischlerei

Am Montag, 26.10.2015, brannte in Wardenburg eine Tischlerei. Im Zuge der Nachlöscharbeiten wurde die Fachgruppe Räumen des THW Ortsverband Oldenburg alarmiert.

Aus bisher ungeklärter Ursache brannte am vergangen Montag eine Tischlerei in der Ortsmitte von Wardenburg vollständig aus. Zur Unterstützung der Nachlöscharbeiten wurde am späten Nachmittag die Fachgruppe Räumen des THW Oldenburg alarmiert. Dies geschah, wie in solchen Fällen üblich, durch ein Amtshilfeersuchen der Feuerwehr.

Der Zugführer des Technischen Zuges Jens Lampe und ein Fachhelfer machten sich umgehend auf den Weg nach Wardenburg und erkundeten die Einsatzstelle. Zeitgleich verluden die weiteren Mitglieder der Fachgruppe den Mobilbagger samt Anbaugerät auf den Tieflader. Gegen 18.30 Uhr trafen diese dann an der Einsatzstelle ein. Durch die bereits erfolgte Erkundung konnte umgehend mit den erforderlichen Arbeiten begonnen werden.

Mit Hilfe des Mobilbaggers wurde der noch stehende Dachgiebel der Tischlerei niedergelegt. Nach Rücksprache mit der Einsatzleitung wurden anschließend ebenfalls die Gebäudewände eingerissen. Während der gesamten Arbeiten waren die Kolleginnen und Kollegen der Feuerwehr noch mit den Nachlöscharbeiten beschäftigt.

Gegen 21.00 Uhr konnte der Einsatz für das THW in Wardenburg beendet werden. Die Helfer rückten ab und stellten anschließend in der Unterkunft wieder die Einsatzbereitschaft her. Die aktuell hohe Einsatzdichte zeigt wie wichtig dies direkt nach dem Einsatz ist. Nur so kann gewährleistet werden, dass im Alarmfall die Fachgruppen schnell und vollständig einsatzbereit ausrücken können.

Wir danken den Helfern für ihr Engagement und den Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr für die gute Zusammenarbeit.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: