Bergungsgruppe 1

Die Bergungsgruppe 1 ist eine Einsatzeinheit, zu deren Aufgaben es u.a. gehört, Verletzte aus Schadensstellen zu retten, schwere Lasten zu bewegen und Einsatzstellen auszuleuchten. Das Besondere an der Ausstattung sind die motorbetriebenen und mobilen Geräte, mit denen die Gruppe flexibel einsetzbar ist. Die Gruppengröße beträgt 9 aktive Helfer und kann um bis zu 9 Reservehelfer ergänzt werden. Der Gruppe steht zum Bewältigen ihrer Aufgaben ein Gerätekraftwagen (kurz: GKW 1) und ein 5-Tonnen-Anhänger zur Verfügung. In der Regel kommt die Bergungsgruppe 1 zuerst zum Einsatz, denn im technischen Zug ist sie die universellste Einsatzeinheit als Schnelleinsatzgruppe (SEG) konzipiert.

Ausstattung u.a.
+ Schweiß- und Brennschneidegerät
+ Kettenmotorsäge, 3,5 kW
+ Keile, Ketten, Anschlagmittel
+ Atemschutzgerät-Ausstattung
+ Krankentransportausstattung
+ Tauchpumpe 400 l/min
+ Hebekissen, pneumatisch, 8 bar
+ Trennschleifer, tragbar, mit Verbrennungsmotor 4,5 kW
+ Heber 100 kN, hydraulisch, Handbetrieb
+ Säbelsäge
+ Bohr- und Aufbrechhammer, 1 kW / 230 V
+ Bohrhammer 600 W, 230 V
+ Hebe-/Pressgerät 150 kN, hydraulisch
+ Spreizer, SP 30, hydraulisch
+ Schneidgerät, S 90, hydraulisch
+ Leitern
+ Stromerzeuger-Aggregat 8 kVA, 400/230 V
+ Kettenmotorsäge

Holger Maaß
Gruppenführer B1