Frequently Asked Questions

 

Wer ist der Helferverein?

Der THW-Helferverein Oldenburg e.V. wurde als Förderverein des THW Ortsverbandes Oldenburg von Helfern für Helfer gegründet.

  

Was macht der Helferverein?

Er sieht es als primäre Aufgaben an, den Kauf von zusätzlicher Ausrüstung und den Unterhalt dieser, die Einrichtung der Unterkunft, sowie die Forcierung der Förderung und Unterstützung der örtlichen THW-Jugendgruppe. Er ist auch Initiator für die Ausrichtung werbewirksamer Veranstaltungen, fördert die Kameradschaftspflege und fungiert außerdem als wichtiges Bindeglied zwischen den Jugendlichen, den Aktiven, den Reserve- und Althelfern im Ortsverband.

 

Was ist die Aufgabe?

Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke, insbesondere durch Förderung des Zivil- und Katastrophenschutzes sowie der Jugendarbeit.

 

Wie funktioniert die Organisation?

Mitgliederversammlung, der erweiterte Vorstand und der geschäftsführende Vorstand bilden die Organe des Vereins. Dabei wird der Verein nach außen primär durch den geschäftsführenden Vorstand vertreten. Vorsitzender und sein Stellvertreter oder der Schatzmeister sowie die Beisitzer vertreten den Verein gerichtlich und außergerichtlich als Vorstand im Sinne des § 26 BGB.

 

Wer ist der Vorstand?

Der geschäftsführende Vorstand besteht aus fünf Mitgliedern, die durch die Mitgliederversammlung gewählt wurden:

Vorsitzender: Axel Brandt

Stellvertretender Vorsitzender: Andreas Prohn

Schatzmeister: Marc Bergendahl

Beisitzer: Clemens Büse

Beisitzer: Sascha Kuhna

 

Wie erreiche ich jemanden?

Einfach jemanden im Ortsverband vom Vorstand ansprechen. Sonst per Mail unter info [at] hv-oldenburg.de

 

Ist die Gemeinnützigkeit anerkannt?

Der Helferverein ist beim Finanzamt als gemeinnützig anerkannt und somit auch berechtigt Spendenbescheinigungen auszustellen. Gleichwohl ist er auch beim Amtsgericht im Vereinsregister eingetragen.

 

Wer kann Mitglied werden?

Jeder! Jede Frau und jeder Mann kann Mitglied werden. Die Mitgliedschaft ist auch für juristische Personen, z. B. Behörden, Firmen und andere Vereine möglich.

 

Muss ich Mitglied werden um zu unterstützen?

Nein, auch wenn wir das dann sehr bedauern. Du kannst uns jeder Zeit eine Spende überreichen oder überweisen.

 

Was kostet es mitzumachen?

Wir erheben einen Mitgliederbeitrag in Höhe von 20€ im Jahr. Für Kinder, Jugendliche und Senioren gibt es einen ermäßigten Beitrag in Höhe von 10€ im Jahr.

 

Wie kann ich Mitglied werden?

Deinen Mitgliederantrag bekommst du bei einem der fünf vom Vorstand oder hier im Internet.

 

Was habe ich davon?

In erster Linie den THW unterstützt und etwas Gutes getan! Nebenbei hält der Helferverein jedoch auch einiges für dich bereit. So bist du als Mitglied z. B. zusätzlich unfallversichert für die Tätigkeiten beim THW. Weiter ist jedes Mitglied verkehrsrechtschutzversichert als Fahrer eines THW-Fahrzeuges im Einsatz. Es gibt Rechtsschutz bei Strafverfahren oder Ordnungswidrigkeiten im Einsatz. Zuletzt gibt es auch jede Menge Vergünstigungen für das Ehrenamt z. B. günstige Handyverträge, SKY-Abos, Eintritt Vergünstigungen um nur einige zu nennen. Der Helferverein sammelt alle Angebot und informiert dich regelmäßig darüber.

 

Was ist mit Jugendarbeit?

Die Förderung der Jugendarbeit ist eine der wichtigsten Aufgaben. Mit großem Engagement soll erreicht werden, dass dem THW ein qualifizierter und motivierter Nachwuchs gesichert wird, der später bereit ist, Verantwortung zu tragen und Führungsaufgaben zu übernehmen.

 

Woher kommen die Ideen?

Von dir und jedem Anderen, der feststellt wo und wie Unterstützung gebraucht wird. Einfach jemanden vom Vorstand ansprechen, anrufen, schreiben, per WhatsApp oder eine Mail schicken. Oder auf der nächsten Versammlung vorbeikommen und dort vortragen.

 

Wieso Materialbeschaffung?

Die differenzierten Aufgaben der örtlichen Gefahrenabwehr können vielfach nicht mit der vom Bund bereitgestellten Ausstattung bewältigt werden. Der Helferverein sorgt dafür, dass ergänzende oder zusätzliche Ausstattung beschafft werden kann.

 

Und warum macht der Helferverein das?

Das Technische Hilfswerk (THW) ist als Bundesanstalt eine dem Bundesminister des Innern nachgeordnete Behörde mit einem Anteil von 99 % ehrenamtlichen Helfern neben den hauptamtlichen THW-Angehörigen.

Das THW versteht sich als staatstragende, humanitäre Freiwilligenorganisation, die Hilfe in der Not leistet. Der THW-Helferverein sieht sich nicht als Konkurrenz zum THW. Er will vielmehr Lücken füllen, die das THW als Bundesanstalt nicht bedienen kann.

Die Ausstattung des THW wird vom Bund bereitgestellt und unterhalten. Damit dies effektiv geschehen kann, ist eine Standardisierung unvermeidlich. Dies bringt es aber mit sich, dass individuelle Bedürfnisse in den einzelnen Ortsverbänden nicht berücksichtigt werden können oder aktuelle technische Entwicklungen erst nach eingehender Überprüfung und Vorliegen von Erfahrungsberichten allgemein eingeführt werden können.

Damit die einzelnen Ortsverbände auch über speziell örtlich zur Ergänzung der gemeinsamen Gefahrenabwehr notwendigen Ausrüstungen verfügen können, wurden bundesweit Helfervereine gegründet. Sie bündeln ihre Interessen der Förderung des THW und der Jugendarbeit auf Landesebene in den THW-Landesvereinigungen e. V. und ebenso auf der Bundesebene in der Bundesvereinigung der Helfer und Förderer des THW e. V.