Oldenburg, 13.01.2019

Netzwerktreffen beim Technischen Hilfswerk Oldenburg

Am gestrigen Samstag fand beim Technischen Hilfswerk (THW) in Oldenburg ein Netzwerk-Treffen mit rund 100 Vertretern von Johannitern, Deutschem Roten Kreuz (DRK), Maltesern, DLRG und der Freiwilligen Feuerwehr Haarentor statt. Eingeladen hatte das THW anlässlich vieler erfolgreicher Kooperationen im vergangenen Jahr.

: v.l.n.r.: Sonja Eiting (DRK Oldenburg), Jan Theilken (THW Oldenburg), Daniel Kaszanics (THW Oldenburg), Hendrik Felsmann (DRK Oldenburg), Christian Eiting (THW-Oldenburg), Markus Lehmann (Freiwillige Feuerwehr Haarentor)

Nach einem aufregenden Jahr 2018 kehrt im Ortsverband Oldenburg ruhe ein. Einsätze wie unter anderem der Brand der Papier- und Kartonfabrik in Varel, dem Moorbrand in Meppen, die Turmsprengung auf dem Fliegerhorst oder der jährlich stattfindende Oldenburg-Marathon beschäftigten die ehrenamtlichen Einsatzkräfte das Jahr über. Alle diese Einsätze hatten dabei eines gemeinsam: Das THW war nicht allein tätig, immer waren auch Kräfte anderer Organisationen vor Ort. „Der Erfolg unserer Einsätze hängt nicht unwesentlich von der hervorragenden Kooperation mit unseren Partnerorganisationen ab“, so Axel Brandt, Ortsbeauftragter für Oldenburg.

Um sich besser kennenzulernen und die Arbeitsgrundlage für zukünftige Einsätze zu erweitern, lud der Ortsverband zu diesem Netzwerktreffen ein. Bei Punsch und Gegrilltem tauschten sich die Einsatzkräfte über ihre Erfahrungen, Organisationen und Kooperationen aus.

Für das Jahr 2019 sind auf Grundlage der gelungenen Zusammenarbeit des vergangenen Jahres viele gemeinsame Ausbildungen geplant und Dienste angesetzt. Die Hilfsorganisationen der Region rücken zusammen und ebnen so den Weg für erfolgreiche Kooperationen und erfolgreiche Einsätze auch in Zukunft.


  • : v.l.n.r.: Sonja Eiting (DRK Oldenburg), Jan Theilken (THW Oldenburg), Daniel Kaszanics (THW Oldenburg), Hendrik Felsmann (DRK Oldenburg), Christian Eiting (THW-Oldenburg), Markus Lehmann (Freiwillige Feuerwehr Haarentor)

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: