Oldenburg, 15.12.2018

Jahresabschluss 2018

Am gestrigen Freitag fand der Jahresabschlussdienst im Ortsverband Oldenburg statt. In diesem Rahmen warf der Ortsbeauftragte, Axel Brandt, einen Blick auf das sich dem Ende neigende Jahr. Zusätzlich wurden einige Einsatzkräfte auf ihre neuen Positionen berufen.

v.l.n.r.: Daniel Kaszanics, Axel Brandt, Jan Wiese, Sascha Kuhna, Jan-Dirk Singenstreu und Kai Bischoff

Zu Beginn des Jahres hatte der Ortsbeauftragte für Oldenburg einige Ziele formuliert, nach denen das Handeln des Ortverbandes ausgerichtet werden sollte. Die drei Eckpunkte bildeten dabei:

  • Stärkung der Rolle des Ortsverbandes in der Stadt Oldenburg
  • Stärkung des Personals im OV und in den Gruppen
  • Stärkung des Teamgedankens in Gruppen, Einheiten und OV gesamt

Das THW in der Stadt Oldenburg

Axel Brandt äußerte sich zufrieden mit dem Jahr: „Wir sind in der Stadt Oldenburg deutlich bekannter geworden. Dazu hat nicht nur die Sprengung auf dem Fliegerhorst sehr stark beigetragen, sondern auch unsere Teilnahme am Tag der Bundeswehr, natürlich auch der Marathon und die Oldtimerrallye (…).“. Gefordert hatte den Ortsverband natürlich auch der lange Einsatz beim Moorbrand in Meppen, den die Oldenburger Einsatzkräfte aber ebenso gemeistert haben.

 

Das Personal des Ortsverbandes

Die Grundausbildungsgruppe des Ortsverbandes ist so groß wie lange nicht mehr und es wurden viele Lehrgänge besucht. Zusätzlich fanden besondere Regionalbereichs übergreifende Ausbildungen statt, wie jene für Atemschutzgeräteträger, Sprechfunker oder Motorsägenbediener.

 

Der Ortsverband – Ein Team

„Und auch den Teamgedanken im OV haben wir weiter verbessert. Ja, manchmal geht es hoch her, aber dies ändert nichts daran, dass wir enger zusammengerückt sind.“ Was der Oldenburger Ortsbeauftragte hier zusammenfasst, zeigt sich in der Praxis unter anderem durch eine Grundausbildungsgruppe, die von jeder Bergungs- oder Fachgruppe mit ausgebildet wird oder dem Einsatz beim Moorbrand in Meppen, bei dem angeforderte Gruppen durch ergänzendes Personal aus anderen Gruppen unterstützt wurden.

 

Neue Führungskräfte für den Technischen Zug

Um auch zukünftig ein leistungsfähiger Ortsverband zu bleiben und junge Führungskräfte zu fördern, wurden im Rahmen des Abends einige Berufungen durchgeführt:

Sascha Kuhna wurde zum neuen Zugführer und Jan-Dirk Singenstreu zum neuen Zugtruppführer berufen.

Daniel Kaszanics wird neuer Gruppenführer der Ersten Bergungsgruppe. Seine neuen Truppführer werden Jan Wiese und Christian Maurer.

Raphael Wansing wird neuer Truppführer in der weiten Bergungsgruppe und Kai Bischoff Truppführer in der Fachfruppe Infrastruktur.


  • v.l.n.r.: Daniel Kaszanics, Axel Brandt, Jan Wiese, Sascha Kuhna, Jan-Dirk Singenstreu und Kai Bischoff

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: