Cuxhaven, 25.02.2020

Einsatz: Unterstützung Havariekommando

Am Dienstagmorgen alarmierte das Havariekommando in Cuxhaven das THW zur Einsatzunterstützung. Ein Helfer aus Oldenburg wurde zur Unterstützung des Fernmeldebetriebes entsandt.

Bild: Havariekommando

Am Dienstag, um 8:15 Uhr hat das Havariekommando (HK) die Einsatzleitung in der Lage des manövrierunfähigen Schiffes SANTORINI übernommen. Das nicht beladene Frachtschiff, welches ca. 119km westnordwestlich von Helgoland trieb, meldete in den frühen Morgenstunden den Ausfall der Ruderanlage. Die Wetterbedingungen vor Ort erschwerten die Einsatzmaßnahmen zusätzlich. Die Windstärke betrug etwa 9 Beaufort und die Wellen waren sechs bis sieben Meter hoch.

Zum gleichen Zeitpunkt übernahm das HK in der Lage der MERITA auf der Westerems westlich von Borkum die Einsatzleitung. Das Küstenmotorschiff hatte ebenfalls Probleme mit der Ruderanlage und drohte auf Grund zu laufen.

Im Rahmen einer neuen Kooperation zwischen dem HK und dem THW stellte das THW Einsatzkräfte zur Unterstützung des Einsatzstabes zur Verfügung. Die Ehrenamtlichen führten die Lagekarte und besetzten unter anderem Funk-/Fernmeldearbeitsplätze. Gegen abend war das Schiff vor Ort gesichert und die Helferinnen und Helfer des THW konnten ihren Einsatz beenden. Es war der erste Einsatz im Rahmen der neuen Kooperation.

 

Das Havariekommando

Das Havariekommando ist eine gemeinsame Einrichtung des Bundes und der fünf Küstenländer, um bei Unfällen im Bereich der Nord- und Ostsee ein koordiniertes und gemeinsames Unfallmanagement zu gewährleisten.

Zur Homepage


  • Bild: Havariekommando

Sie dürfen die Bilder, Filme und Töne, aus diesem Beitrag für journalistische und wissenschaftliche Publikationen verwenden, wenn: Sie Berichte in Webseiten, Zeitungen, Illustrierten, Hörfunk- oder Fernsehbeiträgen etc. zu Aktivitäten des Havariekommandos illustrieren möchten, Sie den Urheber nennen. Eine andere Verwendung der Medien, wie zum Beispiel der Verkauf von Kopien oder der Einsatz als Werbemittel etc. ist nicht gestattet.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: