Oldenburg, 28.04.2019

Atemschutzfortbildung im Regionalbereich

Am Wochenende vom 26. bis 27. April fand im Ortsverband Oldenburg eine Fortbildung für die Atemschutzgeräteträger des Regionalbereiches statt. Ausbildungsschwerpunkt war das Retten von Personen aus Fahrzeugen.

Atemschutzgeräteträger begeben sich im Einsatz in diverse Gefahren. Um so wichtiger ist das regelmäßige Trainieren. An diesem Wochenende stand eine Fortbildung zum Thema Personenrettung aus Fahrzeugen auf dem Dienstplan.

 

Personenrettungen unter Atemschutz werden besonders dann nötig, wenn eine Rettung aufgrund starker Verrauchung oder Kontamination der Umgebungsluft unter „normalen Umständen“ nicht mehr möglich ist. Diese Art der Rettung erfordert spezielle Techniken und dementsprechend spezielle Übungen.

 

Einsatzkräfte aus den Ortsverbänden Westerstede, Wilhelmshaven, Jever und Oldenburg retteten dabei unter anderem mittels Einsatzgerüstsystem (EGS) „Opfer“ aus LKWs und einem Bagger.

 

Die Fortbildung fand im Rahmen der Regionalbereichsübergreifenden Atemschutzausbildung, zur Aufstellung einer CBRN-Einheit statt.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: