11.05.2017, von Marcus Schwerendt

200 Jahre Polizeiinspektion Oldenburg-Stadt/Ammerland

Die Polizeiinspektion Oldenburg-Stadt/Ammerland feierte ihr 200 jähriges Bestehen und lud am vergangenen Wochenende die Oldenburger zur Wache in den Friedhofsweg ein.

Der Tag der offenen Tür lockte rund 15.000 Gäste auf das Gelände der Polizei. Bei bestem Wetter erwartete die Besucher eine große Anzahl an Sehenswürdigkeiten. Die Polizei war unter anderem mit der Wasserschutzpolizei, der Bundespolizei und der Bereitschaftspolizei vor Ort. Vielerorts gab es Stationen zum mitmachen für groß und klein.

 

 

Das THW stellte auf der Veranstaltung die Elektroversorgung , durch die Fachgruppe Infrastruktur aus Oldenburg und die Fachgruppe Elektroversorgung aus Norden, sicher. Bereits am Vortag verlegten die Expertinnen und Experten hierfür einige Hundert Meter Kabelmaterial, betrieben diese und waren jederzeit auf Bereitschaft für mögliche Entstörungen.

Im Zuge dieses Einsatzes bot die Polizeiinspektion an, einen Stand vor Ort zu betreiben.  Der Ortsverband Oldenburg übernahm diese Aufgabe und vertrat das THW am Sonntag. Den ganzen Tag über hatten Besucher die Möglichkeit sich über das Technische Hilfswerk und die aktive Mitarbeit zu informieren. Viele Besucher zeigten reges Interesse an einer Mitwirkung. Besondere Begeisterung zeigten die kleinen Besucherinnen und Besucher der Veranstaltung, denn die THW-Jugend Oldenburg erreichte im Anschluss viele Anfragen, sowohl für die Minigruppe ab sechs Jahren, als auch die Jugendgruppe ab 10 Jahren.

Der Tag ging mit vielen neugeknüpften Kontakten und zahlreichen guten Eindrücken zu ende.

Auch der ortsansässige Radio- und Fernsehsender, oldenburg eins, berichtete über die Veranstaltung. Hier haben Sie die Möglichkeit sich den Bericht noch einmal anzuschauen.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: